Sie haben bankz family Blog erfolgreich abonniert.
Toll! Schließen Sie als Nächstes die Prüfung ab, um vollen Zugriff auf bankz family Blog zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben nun Zugriff auf alle Inhalte.
50-30-20: Die Regel für deine Budgetplanung

50-30-20: Die Regel für deine Budgetplanung

Theresa Winkler

3 Zahlen, eine Regel: 50-30-20 könnte auf den ersten Blick alles bedeuten. Tatsächlich verbirgt sich dahinter eine umfassende Regel zur persönlichen Budgetplanung. Dabei werden deine Ausgaben prozentual zu deinem Einkommen geplant. Wir erklären dir, was sich genau dahinter verbirgt, worauf es dabei ankommt und wie du durch das Einhalten dieser Regel deine Ausgaben in den Griff bekommst.

Der große Vorteil der 50-30-20-Regel ist, dass sie für jedes Einkommen anwendbar ist.  Das Schlüsselwort lautet hier „prozentual“. Dein Budget wird nämlich prozentual zu deinem monatlich verfügbaren Nettoeinkommen berechnet. Ganz egal, ob sich dein Einkommen eher in der Liga „Champagner“ oder „Discounter-Sekt“ bewegt, mit dieser Regel kann jeder sparen lernen.

Außerdem ist die Methode klar und einfach. Die monatlichen Ausgaben werden anhand dieser Regel in drei Kategorien eingeteilt: Grundausgaben, Lifestyleausgaben und Sparen. Jede Prozentzahl bezieht sich hierbei auf eine Kategorie.


App-Download-Grafiken-02 App-Download-Grafiken-04

50% - Die Hälfte deines Budgets ist für die Grundausgaben vorgesehen. Grundausgaben beziehen sich auf alle Ausgaben für Dinge, die du brauchst. Das heißt, hier fließt alles mit ein von Miete, Strom-und Wasserrechnungen, bis zu Versicherungen und Lebensmitteln.

30% - Etwa ein Drittel deiner Ausgaben ist für die schönen Dinge im Leben reserviert. Also zum Beispiel der Barabend mit deinen Freunden, ein neues Spielzeug für den Kleinen oder ein paar neue Sneaker. Kurzgesagt, hier werden alle Ausgaben angerechnet, für Dinge, die du möchtest. Auf der einen Seite „versüßt“ man sich somit das Sparen: Man darf sich einen gewissen Lifestyle gönnen und es bleibt am Ende des Monats immer noch etwas übrig.  Auf der anderen Seite setzt diese Regel eine klare Grenze für alle notorischen Shoppaholics, bei denen am Ende des Geldes immer noch viel zu viel Monat übrig ist.

20% - Du siehst wo das hinführt, oder? Die letzten 20% deines monatlichen Nettoeinkommens sind für Kreditrückzahlungen oder Sparen vorgesehen. Solltest du einen Kredit haben, kannst du ihn damit zurückzahlen. Wenn deine monatliche Tilgung weniger als 20% deines Nettoeinkommens beträgt oder du gar keinen Kredit hast, kannst du das Geld auf die hohe Kante legen. Insgesamt solltest du immer über ein Polster von etwa drei Monatsnettoeinkommen verfügen, damit bist du auch für unvorhergesehene Ausgaben abgesichert. Alles, was über die drei Monatseinkommen hinaus geht kannst bzw. solltest du anlegen oder investieren, um fürs Alter vorzusorgen oder einfach grundsätzlich Vermögen aufzubauen.

Hier mal ein Beispiel, um das Ganze zu veranschaulichen. Wir gehen hier von einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen von 3.300€ aus, da dies in etwa den Bundesdurchschnitt widerspiegelt. Bei der Anwendung der 50-30-20-Regel ergibt sich dann also folgendes Bild:

Grundausgaben: 1.650€
Lifestyleausgaben: 990€
Sparen: 660€

Wenn man sich also konsequent an diese Regel hält, kann man in diesem Bespiel in einem Jahr 7.920€ an Kredit abbezahlen oder sparen, nicht schlecht, oder?

Um dir das Einhalten der Regel zu erleichtern, solltest du am besten für jede Kategorie ein eigenes Konto anlegen. Dadurch kommst du gar nicht erst in die Versuchung mehr als geplant auszugeben. Klingt alles schön und gut ist aber doch irgendwie mit zu viel Planungsaufwand verbunden?

Zum Glück gibt es bankz family! Im Laufe der nächsten Wochen werden wir ein Planungsfeature in unsere Anwendung integrieren, das auf der 50-30-20-Regel basiert. Du musst also nicht sämtliche Ausgaben selbst zusammensuchen und einen Plan erstellen, unsere Software erledigt das für dich!

Quasi automatisch wird dann dein persönliches Budget erstellt. Auf Basis der Kategorisierung deiner Ausgaben sowie deiner Verträge, kann unsere Software die Aufteilung in die drei Kategorien vornehmen. Auch die Sache mit den verschiedenen Konten ist mit bankz family kein Problem. Dadurch, dass du in unserer Anwendung beliebig viele Konten anbinden kannst, verlierst du auch bei mehreren Konten nie den Überblick. Budgetplanung leicht gemacht!

Also stay tuned! Wir freuen uns schon darauf unser neues Feature live zu nehmen und euch beim Planen und Sparen zu helfen.

Euer bankz family Team


App-Download-Grafiken-02 App-Download-Grafiken-04

In unserem Artikel beziehen wir uns auf folgende Quellen:

http://fiftythirtytwenty.com/

https://www.finanzcheck.de/kredit/50-30-20/