Sie haben bankz family Blog erfolgreich abonniert.
Toll! Schließen Sie als Nächstes die Prüfung ab, um vollen Zugriff auf bankz family Blog zu erhalten.
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Erfolg! Ihr Konto ist vollständig aktiviert, Sie haben nun Zugriff auf alle Inhalte.
Sommerurlaub 2020 – Ferien mit aktuellen Corona Regelungen gestalten

Sommerurlaub 2020 – Ferien mit aktuellen Corona Regelungen gestalten

Sofie Leonhardt

Der Familienurlaub 2020 dürfte anders ausfallen als die Jahre zuvor. Nichtsdestotrotz erlauben neue Regelungen rund um Lockerungen und aufgehobene Reisebeschränkungen Hoffnung auf einen schönen Sommer im Ausland. Wir möchten diesen Artikel nutzen und den aktuellen Stand der Dinge für dich übersichtlich zusammenfassen – damit Balkonien nicht der einzige Ort bleibt, an dem du diesen Sommer Sonne tanken kannst!

Was bedeuten die neuen Regelungen konkret für deine Urlaubsplanung?

Zunächst einmal: Welche neuen Regelungen sind eigentlich gemeint? Konkret beziehen wir uns dabei auf die weltweite Reisewarnung des auswärtigen Amtes, die noch bis zum 14.06.2020 galt. Seitdem wurde diese Reisewarnung für die meisten europäischen Länder durch länderspezifische Reise- und Sicherheitshinweise ersetzt. Für 160 weitere Länder gilt weiterhin eine Reisewarnung. Nur um das kurz in Perspektive zu setzen: Bei einer Reisewarnung handelt es sich um eine dringende Aufforderung des Auswärtigen Amtes ein Land nicht zu bereisen, da Gefahr für Leib und Leben besteht. Zwar ist eine Reisewarnung kein Reiseverbot, doch passieren Reisen in diese Länder auf eigene Verantwortung.

Doch was ist jetzt mit den neuen Reise- und Sicherheitshinweisen gemeint? Dabei handelt es sich um individuelle Anmerkungen, die auf Risiken in einzelnen Ländern hinweisen. Sie können Empfehlungen enthalten, von Reisen abzusehen oder diese einzuschränken. Um auf Nummer Sicher zu gehen, empfiehlt es sich in jedem Fall während dem Planungsprozess aber auch vor und während einem Auslandsaufenthalt die Hinweise des Auswärtigen Amts zu checken.

Wie du siehst scheint der Sommerurlaub 2020 gar nicht mehr so unerreichbar zu sein. Doch wie oben bereits erwähnt, sind noch nicht alle Urlaubsziele als unbedenklich eingestuft worden. Wohin kannst du also im Rahmen dieser Regelungen reisen? Nachfolgend ein kleiner Ausschnitt möglicher Reiseziele.

Wo ist der Sommerurlaub 2020 möglich?

Wie oben bereits erwähnt, scheint die aktuelle Lage besonders Urlaube in der EU zuzulassen. Ausgenommen davon sind aktuell noch Spanien, Finnland, Norwegen und Schweden. In diesen Ländern sind die Reisebeschränkungen entweder noch nicht aufgehoben oder die Infektionszahlen noch zu hoch. Ausnahme stellen hier die Balearen, insbesondere Mallorca dar: Die Insel empfängt bereits seit vergangener Woche erste deutsche Urlauber in einer Art Testlauf. Auch interessant ist hier natürlich die Quarantäne-Perspektive: Wer in den Familienurlaub fährt, möchte die Zeit vermutlich ungerne in zwei-wöchiger Hotel Quarantäne verbringen. Vor diesem Hintergrund wird durch das Auswärtige Amt von Reisen nach Großbritannien, Irland und Malta noch dringend abgeraten.

Grundsätzlich gilt: Detaillierte Informationen zu einzelnen Reisezielen können nach wie vor am einfachsten über die Homepage des Auswärtigen Amtes eingesehen werden. Zudem können den Internetseiten der deutschen Auslandsvertretungen weitere Informationen entnommen werden.

Welche Regelungen treten in Kraft, wenn ich meinen Urlaub nicht antreten kann?

Falls du noch etwas skeptisch sein solltest, was die Buchung deines Sommerurlaubs 2020 angeht, könnten folgende Informationen rund um Regelungen bezüglich Stornierungen und Planänderungen interessant sein. Im Folgenden fassen wir zwei wichtige Corona bedingte Regelungen für dich zusammen.

Stornierungsbedingungen

Zunächst stellt sich die Frage, wie die Stornierungsbedingungen für geplante oder sogar bereits gebuchte Urlaubsreisen aussehen. Die Verbraucherzentrale hat sich mit diesem Thema umfassend auseinandergesetzt – ein Blick lohnt sich auf jeden Fall. Zusammenfassend lässt sich aber sagen, dass ein kostenloser Rücktritt nach dem Ende der Reisewarnung zum 14. Juni nicht mehr ganz so einfach durchzusetzen sein sollte wie noch zuvor.

Dennoch: sollte sich die Situation erneut verschlechtern und Reisen bereits gebucht sein, lässt sich davon ausgehen, dass es erneut darauf ankommen dürfte, ob zum Zeitpunkt der Reise unabwendbare, außergewöhnliche Umstände vorliegen und mit welcher Wahrscheinlichkeit davon zum Zeitpunkt der Stornierung ausgegangen werden konnte. Generell wird zudem geraten die Vor- und Nachteile einer frühen Stornierung genau abzuwägen und bei etwaigen Buchungen, die direkt im Ausland durchgeführt worden, das dort geltende Recht zu beachten. In diesen Fällen könnten andere Regelungen gelten, als wenn für die Buchung deutsches Recht in Kraft tritt.

Gutscheinlösung bei Reisen

Die Befürchtung einiger könnte auch darin liegen, dass eventuell gebuchte Reisen nach Nichtantritt nicht durch eine Rückzahlung, sondern einen Gutschein ausgeglichen werden. Da das Budget durch Kurzarbeit oder Jobverlust zurzeit sowieso schon belastet sein könnte, ist dies für viele keine zufriedenstellende Lösung. Wie sehen die Regelungen also dahingehend aktuell aus? Grundsätzlich gilt, dass sich auch hier die Gesetzeslage laufend ändern kann. Die Bundesregierung hat zum Thema Gutscheinlösung eine umfassende Pressemitteilung mit allen wichtigen Informationen erlassen.

Natürlich wünschen wir dir einen Urlab ohne Komplikationen und bedanken uns bei dir fürs Lesen! Schau gerne wieder bei uns vorbei, wenn du bei aktuellen Finanz- und Familienthemen auf dem Laufenden bleiben möchtest!

Dein bankz family Team

In unserem obigen Artikel beziehen wir uns auf folgende Quellen:

https://www.adac.de/reise-freizeit/ratgeber/reiserecht/corona-recht-versicherung/

https://www.verbraucherzentrale.de/aktuelle-meldungen/reise-mobilitaet/unterwegs-sein/weltweite-coronareisewarnung-pauschalreisen-kostenlos-stornierbar-43991

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/im-sogenannten-corona-kabinett-der-bundesregierung-wurde-heute-folgender-beschluss-fuer-eine-gutscheinloesung-bei-pauschalreisen-flugtickets-und-freizeitveranstaltungen-gefasst--1738744

https://www.auswaertiges-amt.de/de/

https://www.sueddeutsche.de/reise/corona-reiserecht-gutscheine-frage-antworten-1.4870228

https://www.focus.de/reisen/reisewarnung-wo-sie-noch-gilt-und-wo-sommer-urlaub-2020-moeglich-ist_id_11911066.html